Jet Press FP790: Druck auf flexible Verpackungen

Veröffentlicht am: 02.04.2024

Die Jet Press FP790 ist Fujifilms Inkjetdruckmaschine mit wässrigen Tinten für flexible Verpackungen und wurde 2021 erstmals angekündigt. Ihre Verfügbarkeit wurde offiziell auf der interpack 2023 bekannt gegeben.

Die Maschine revolutioniert die Herstellung flexibler Verpackungen für Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs, denn die mit ihr möglichen kleinen Serien, vielfältigen Produktvarianten und kurzen Vorlaufzeiten sind mit analogen Druckmaschinen undenkbar. Im Jahr 2011 brachte Fujifilm seine Inkjetdruckmaschine Jet Press 720 auf den Markt, mittlerweile gibt es mit der Jet Press 750S eine Weiterentwicklung. Die Jet Press-Reihe ist dem Offsetdruck in Sachen Druckqualität ebenbürtig und wird hoch gelobt. Weltweit wurden bereits über 300 Maschinen installiert. Bei der Produktion der Jet Press FP790 für flexible Verpackungen machte sich Fujifilm seine Erfahrung im Inkjetdruck und seine beim Maschinenvertrieb für den Akzidenzdruck aufgebaute Kompetenz zunutze. Die Nachfrage nach schnell produzierten flexiblen Verpackungen in kleinen Serien und vielfältigen Produktvarianten ist gestiegen. Analoge Druckverfahren wie der Flexo- oder der Tiefdruck können diesen Anforderungen, insbesondere der Nachfrage nach Kleinserien, aufgrund der sehr zeit- und kostenaufwändigen Druckplattenherstellung schwerlich gerecht werden. In diese Bresche springen nun digitale Druckverfahren wie der Inkjetdruck. Die Jet Press FP790 kann Foliensubstrate einer Breite bis 790 Millimeter mit einer Geschwindigkeit von 50 Metern pro Minute bedrucken und hat mit dieser hohen Produktivität den Herstellungsprozess für flexible Verpackungen revolutioniert. Neben den CMYK-Druckköpfen ist sie mit zwei Druckkopfsätzen für Weiß ausgestattet, die dank einer höheren Weißdeckkraft und einer stärkeren Farbsättigung für strahlende Drucke sorgen. Ein automatischer Primer-Auftrag auf das Substrat gewährleistet selbst bei wasserabweisenden Foliensubstraten eine sehr gute Tintenhaftung. Mit der Druckkopfauflösung von 1.200 dpi x 1.200 dpi wird hochauflösender Digitaldruck Realität. Vorführungen der Jet Press FP790 vor der Markteinführung stießen bei vielen Kunden auf eine positive Resonanz und vier Unternehmen aus dem aufstrebenden Digitaldruckmarkt für flexible Verpackungen haben bereits Aufträge erteilt. Mehrere Kunden haben die Maschine schon in vollem Umfang in Betrieb genommen, darunter der britische Hersteller nachhaltiger flexibler Verpackungen Eco Flexibles, der den Testbetrieb im August letzten Jahres begann (siehe auch PACKAGING Austria Ausgabe 01 2024). Nach dem gelungenen Test war die Begeisterung über die Maschine derart hoch, dass Eco Flexibles bereits die Installation einer zweiten Jet Press in naher Zukunft plant, um die Produktivität noch weiter zu steigern.

Kommentar

EU-Verpackungsverordnung: Aktuelle Kommentare dazu

Mit der aktuellen Entscheidung des EU-Parlaments wurde der Schritt zu neuen europäischen Verpackungsverordnung vollzogen. Die Diskussion wird bis zur finalen Umsetzung noch kräftig weiter gehen. Wir bringen erste Kommentare…