Arburg sagt Technologie-Tage 2020 ab

Veröffentlicht am: 27.02.2020

Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen in Sachen Coronavirus hat die Arburg-Geschäftsleitung am 26. Februar 2020 entschieden, die internationalen Technologie-Tage vom 11. bis 14. März 2020 in Loßburg abzusagen. Die Verantwortlichen des Unternehmens haben die Situation in den letzten Tagen mit großer Sorgfalt genau verfolgt und intensiv analysiert. Denn die Gesundheit von Kunden, Partnern und Mitarbeitenden hat bei Arburg höchsten Stellenwert. Auf Basis der aktuell zur Verfügung stehenden Informationen fiel der Entschluss, keinerlei Risiko einzugehen. Die Absage der Technologie-Tage, zu denen jährlich rund 6.000 geladene Gäste aus aller Welt kommen, ist dabei rein präventiv. Es gibt derzeit keinen bekannten Verdachtsfall im direkten Umfeld des Unternehmens. Die geplante Eröffnung des Schulungscenters am 6. März 2020 mit VIP-Gästen aus der Region findet statt.


Foto: © Arburg

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.