Sicher vor Korrosion durch die VCI-Methode

Veröffentlicht am: 28.11.2013

An den Korrosionsschutz von Metall-Produkten werden in Verpackung und Logistik zunehmend hohe Anforderungen gestellt, da immer mehr Schäden durch falschen Korrosionsschutz entstehen.

Um diesen Anforderungen gerecht werden zu können, entwickelte Antalis Verpackungen GmbH spezielle Verpackungslösungen wie zum Beispiel Packstoffe mit VCI-Wirkstoffen (Volatile Corrosion Inhibitors) auf Papierbasis (Branorost) oder auch beschichtete Folienwerkstoffe (Branofol). Bei diesen Packstoffen dampfen VCI-Moleküle aus den Trägermaterialien aus und bilden einen geschlossenen, wasserabweisenden Film auf der gesamten Metalloberfläche des Packgutes. Die Metalloberflächen bleiben somit nicht nur bei direktem Kontakt, sondern auch auf Abstand unversehrt. Die VCI-Technik weist drei wesentliche Vorteile auf:

1. Einfacher Verpackungsvorgang

2. Sofortige Verwendbarkeit der eintreffenden Versandgüter

3. Verzicht auf Tanks und Lagerräume für Schutzmaterialien, die hohe Sicherheitsvorkehrungen erfordern.

Neben einem umfangreichen Sortiment an Verpackungsmaterial und -systemen runden zahlreiche Dienstleistungen wie Laboruntersuchungen, Anwendungs- und Prozessoptimierungen das Leistungsprofil von Antalis Verpackungen GmbH ab.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.