Lasertechnologie gegen Leckagen

Veröffentlicht am: 19.10.2022

Das vollautomatische Inline-System AirScan leistet eine Leckagendetektion bei Schalenverpackungen mit Schutzgas. Das Gerät kontrolliert in der Produktionslinie mit Hochgeschwindigkeit jede einzelne Verpackung und findet zuverlässig sogar sehr kleine Leckagen.

Leckagen in Schalenverpackungen mit Schutzgas sind ein gewaltiges Problem für Lebensmittelindustrie und Handel. Die dadurch verursachten Qualitätsmängel reichen von Einbußen am Geschmack über unerwünschte optische Veränderungen bis hin zum frühzeitigen Verderb durch Mikroorganismen. Als Folge drohen kostspielige Produktrückrufe und Imageschäden. Schutz bietet das System AirScan von Ishida. Die Maschine signalisiert undichte Stellen von nur 0,5 Millimeter Durchmesser bei Geschwindigkeiten von bis zu 160 Verpackungen pro Minute. Die Qualitätskontrolle ist prädestiniert für frische Fleisch- und Geflügelprodukte verpackt in Schalen oder Beuteln.
Der Ishida AirScan erfasst mit Einsatz von Lasertechnologie austretendes Kohlendioxid (CO2), das in den meisten Schutzgasatmosphären enthalten ist. Jede einzelne Verpackung kann von allen Seiten in Millisekunden überprüft werden. Anwender erhalten nicht nur Sicherheit, sondern reduzieren zugleich die Materialkosten, weil es sich um ein völlig zerstörungsfreies Prüfverfahren handelt.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.