Domino bringt gelbe Tinte auf den Markt

Veröffentlicht am: 03.02.2014

Domino hat für seine A-Serie Continuous Inkjet-Codierer (CIJ) eine neue gelbe Tinte auf den Markt gebracht. Die Tinte 2YL912 zeichnet sich durch herausragende Leistungsparameter und eine für gelbe Tinten in der Industrie nie zuvor erreichte Zuverlässigkeit aus, selbst bei Umgebungstemperaturen von bis zu 45 Grad Celsius. Folglich eignet sie sich für ein breites Spektrum von anspruchsvollen Anwendungen in zahlreichen Branchen.

„Unsere neue Tinte überzeugt auf zahlreichen Substraten, einschließlich HDPE und LDPE, mit einer überlegenen Leistung“, erläutert Nick Plaister, CIJ-Produktmanager bei Domino. „Es ist allgemein bekannt, dass gelbe Tinten bei CIJ-Codierern problematisch sein können. Dank unserer umfassenden Fachkompetenz ist es uns gelungen, dieses neue Produkt als einfache Beschriftungslösung für dunkle oder schwarze Untergründe zu entwickeln. Wir gehen davon aus, dass die neue gelbe Tinte vorwiegend in den Branchen Körperpflegeprodukte, Lebensmittel und Getränke zum Einsatz kommen wird, wo dunkle Etiketten und dunkles Glas verwendet werden, aber auch industrielle Anwendungen bieten sich an. Bei einer Haltbarkeit von 12 Monaten und einem möglichen Temperatur-Einsatzbereich von 5 bis 45 Grad Celsius erwarten wir, dass die neue Tinte auf ein äußerst positives Echo stoßen wird. Wir freuen uns darauf, dieses Produkt in den kommenden Monaten in ganz Europa auf den Markt zu bringen.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.