Nachhaltige Verpackung und Produkt-Digitalisierung in einem Schritt

Veröffentlicht am: 11.04.2022

Nachhaltige Verpackung ist ein brandaktuelles Thema und Securikett hat mit der „IT’S PAPER“ Produktserie schon früh eine sichere und optisch ansprechende Lösung für diese Anforderung präsentiert.

 

Nun geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter und bringt zum ersten Mal Papieretiketten mit integriertem QR-Code auf den Markt. Neben dem eindrucksvollen Erstöffnungsnachweis, dem so genannten VOID-Effekt, verfügt der Hersteller so auch über die Möglichkeit, weiterführenden Informationen zum Produkt direkt über das Etikett an den Kunden zu kommunizieren. Auf diese Weise gelingt die Produkt-Digitalisierung einfach und nachhaltig. Die Codes werden bei Securikett hausintern erstellt.
Die neuen PaperVOID-Etiketten mit integriertem Code auf Stückgutebene können an das Corporate Design des Kunden individuell angepasst werden. Wenn es um Produkteigenschaften wie Nachhaltigkeit, Herkunft, Authentizität, Ethik usw. geht, ermöglicht die digitale Securikett-Technologie eine noch engere Verknüpfung dieser Informationen mit dem Produkt selbst. Auf diese Weise können dem Kunden die Eigenschaften auf vertrauenswürdige, transparente und persönliche Weise vermittelt werden und steigern die Integrität in das Produkt.
Wenn Verpackung und Etikett aus dem gleichen Packstoff bestehen, wird die Qualität des gewonnenen Rohstoffs im Recyclingprozess positiv beeinflusst. Somit optimieren die Sicherheitssiegel aus Papier die Recyclingfähigkeit aller Karton- oder Papierverpackungen. „Durch den Einsatz der neuesten Sicherheitssiegel auf Papierbasis wird nicht nur ein nachhaltiger Beitrag zum Umweltschutz geleistet und Kunststoff vermieden, sondern auch ein digitaler Mehrwert für Hersteller und Kunden geschaffen“, zeigt sich der CEO der Firma Securikett, Werner Horn, überzeugt.
Das Kaufverhalten der Konsumenten verändert sich und verlagert sich weg von der Marke hin zum individuellen Produkt. Um diesem veränderten Kaufverhalten gerecht zu werden, wird es immer wichtiger, dass die Produkte direkt mit dem Verbraucher kommunizieren. Verpackung, die auf nachwachsenden Ressourcen basiert, wird zukünftig immer mehr in den Fokus rücken. In der EU gibt es bereits Gebühren für Verpackungen, die nicht recyclinggerecht konzipiert sind. Daher zahlt sich der Umstieg auf Papieretiketten aus, um jegliche Diskussion über verwendete Materialien auszuschließen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.