Total digital: Gallus One von Gallus

Veröffentlicht am: 24.08.2022

Gallus bringt eine volldigitale Inkjet-Druckmaschine für Etiketten auf den Markt und macht rentable digitale Rolle-zu-Rolle-Etiketten erstmals ohne TCO-Bedenken möglich.

 

Gallus hat die Markteinführung seiner ersten volldigitalen Etikettendruckmaschine, der Gallus One, bekannt gegeben. Die Gallus One ist ein richtungsweisender Neuzugang zum konventionellen und hybriden Etikettendruckmaschinen-Portfolio des Unternehmens. Dank ihres wohldurchdachten Designs stellen die Betriebskosten (TCO) nicht länger ein Hindernis für den Umstieg auf digitale Rolle-zu-Rolle-Etiketten dar. Erreicht wird dies durch eine höchstmögliche Automatisierung und cloudbasierte Technologien. Markenartikler erhalten hierdurch erstmals Zugang zu kostengünstigen, nachhaltigen, qualitativ hochwertigen Etiketten.
Mit der Gallus One möchte man einen Wandel in der Branche herbeiführen. Sie basiert auf der Druckmaschinenplattform Gallus Labelmaster. Als 340 Millimeter breite Rolle-zu-Rolle-UV-Inkjet-Digitaldruckmaschine für Inline-Etiketten erreicht die Anlage mithilfe vielfältiger Features ein hohes Maß an Automatisierung und Druckmaschineneffizienz. Sie bietet eine bemerkenswerte UV-Inkjet-Druckqualität sowie Druckgeschwindigkeiten von bis zu 70 Metern pro Minute. Die neue Druckmaschine kann ab sofort vorbestellt werden. Gallus hofft, bei Verpackungs- und Etikettenherstellern eine neue Sichtweise des digitalen Etikettendrucks zu fördern – entweder als eigenständiges digitales Angebot oder als ergänzenden Service innerhalb eines traditionellen analogen Betriebs. „Mit der Gallus One bringen wir nicht nur eine neue Druckmaschine auf den Markt. Wir bieten eine einzigartige Lösung, die die nächste große Geschäftsmöglichkeit im Etikettendruck schaffen kann“, meint Dario Urbinati, Chief Sales & Service Director, Gallus-Gruppe. „Die in die Gallus One integrierten Cloud-Funktionen ermöglichen nicht nur die Einrichtung aus der Ferne, sondern auch eine transparente Leistungsüberwachung und Standardisierung im gesamten Druckmaschinenportfolio und an allen Produktionsstätten. In Verbindung mit einem erstklassigen Druckmaschinendesign bietet die Gallus One eine Komplettlösung für digitale Rolle-zu-Rolle-Etiketten. Dazu gehören auch die gesamte Software und Hardware, die für die Produktion qualitativ hochwertiger, rentabler digitaler Etiketten erforderlich sind. All dies mit dem höchsten verfügbaren Automatisierungsgrad und der besten TCO. Die Gallus One bietet alle bekannten Vorteile einer Labelmaster. Sie ist eine Komplettlösung und nicht nur ein eigenständiges Drucksystem. Das neue Gallus One-Ökosystem bietet den Anwendern moderne Inkjet-Technologie, ein neues Gallus One-Tintenset, erstklassige Workflow-Software und einen neuen vorausschauenden Überwachungsservice, um Ausfälle der Druckmaschine auf ein Minimum zu reduzieren. Das Zusammenspiel all dieser Gallus-Elemente hat es uns ermöglicht, die Effizienz und Produktivität der Druckmaschine erheblich zu steigern und diese neue Marktchance zu erschließen.”
Gallus hat seine fast 100 Jahre Erfahrung als führender Anbieter in der Schmalbahndruckbranche mit dem wertvollen Know-how und den Schlüsselressourcen von Heidelberg verbunden. Beispielsweise wurden in den Tinten-Testlabors von Heidelberg Digitaltinten speziell für die Fuji Dimatix-Druckköpfe der Gallus One entwickelt. In einem zweiten Labor wurde das Design der Wellenform optimiert, um eine bessere Druckperformance zu erzielen. Die Maschine lässt sich zudem vollständig in die cloudbasierte Workflow-Software Prinect integrieren. Produktionsmanager in Etikettendruckereien aller Größenordnungen erhalten damit Zugang zu Erkenntnissen und Produktionsdaten, die eine optimale Produktion ermöglichen. Der Zugriff kann dabei aus der Ferne über ein sicheres Netzwerk und von einem beliebigen Smart-Gerät aus erfolgen.
Das Portfolio moderner Technologien von Gallus umfasst nun die konventionellen, hybriden und digitalen Etikettenmärkte. Mit der Einführung der Gallus One kann das Unternehmen die Bedürfnisse aller Kunden im gesamten Schmalbahndruck-Etikettenmarkt erfüllen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.