Auer Packaging sichert sich Großauftrag von VW

Veröffentlicht am: 20.04.2015

Erneut hat sich die Auer Packaging GmbH einen Großauftrag der Volkswagen AG gesichert: Das Auftragsvolumen beträgt drei Millionen Euro.

 

Die Auer Packaging GmbH mit Hauptsitz in Amerang hat den Auftrag in einer europaweiten Ausschreibung für sich entscheiden können. Der VW-Konzern orderte beim oberbayerischen Unternehmen rund eine Million RL-KLT-Behälter, die nun wöchentlich von Amerang aus auf den Tag genau zu den Volkswagen-Zulieferern in ganz Europa – von Irland bis Portugal – geliefert werden. Laut Robert Auer, Geschäftsführer der Auer Packaging GmbH, handelt es sich hier um einen der größten Einzelaufträge in der Unternehmensgeschichte.

Eingesetzt werden die Kleinladungsträger in der Produktionskette zum Transport von Kleinteilen. Durch ihre spezifischen Qualitäts- und Funktionalitätseigenschaften unterstützen diese speziell den hohen Automatisierungsgrad in der Automobilindustrie und erfüllen die vom VDA (Verband der Automobilindustrie) vorgegebenen besonderen Anforderungen und Normen. Ausgestattet mit einem glatten Boden, verstärkten Anschlagflächen an Stirn- und Längsseiten sowie ergonomischen Griffen und Hilfsgriffen, optimieren die RL-KLT-Behälter sowohl den automatisierten als auch den manuellen Arbeitsprozess.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.