fit setzt bei Sunil auf Wellpappverpackung mit Papiertragegriff

Veröffentlicht am: 05.10.2021

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die den Unterschied machen – so auch bei fit. Der Waschmittelhersteller wollte seine Großgebindepackungen für Sunil auf eine optimal recyclingfähige Monomateriallösung umstellen.

Die Verpackung selbst bestand bereits aus Wellpappe mit einem hohen Recyclinganteil, der eingeklebte Tragegriff jedoch aus Kunststoff. Gemeinsam mit der STI Group wurde dieser durch einen Papiertragegriff ersetzt, sodass die neue Verpackungsgeneration als kunststofffreie Monomateriallösung im Altpapierkreislauf recycelt werden kann. Da die Verpackungen in großer Stückzahl und Geschwindigkeit maschinell aufgerichtet werden, durfte die äußere Dimension des Kartons nicht verändert werden. Gleichzeitig war die exakte Planlage der Kartons für höchste Prozesseffizienz unerlässlich. Beide Anforderungen konnten durch das Einbringen des Tragegriffs in der Klebemaschine des Verpackungsherstellers optimal gelöst werden.
Die Umstellung auf eine Monomateriallösung wird für die Verbraucher gut sichtbar auf der Verpackung kommuniziert. Dazu Markus Jahnke, Marketingleiter fit: „Verbraucher legen zunehmend Wert auf nachhaltige Verpackungen. Diesen Wunsch kann der plastik(griff)freie Waschmittelkarton aus Recyclingmaterial natürlich sehr gut erfüllen. Auch Händler loben am Regal und im Onlineshop die positiven Recyclingeigenschaften der Monomaterial-Lösung aus. Mit der neuen Sunil Verpackung haben wir neue Maßstäbe im Waschmittelmarkt gesetzt.“
Der neue Griff ist jedoch nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch vorteilhaft, denn durch die verdeckte Schlaufe lässt sich die Verpackung bei fit optimal aufrichten und sorgt für eine hohe Laufleistung der Abfüllanlage. Erst wenn die Shopper die Verpackung aus dem Regal nehmen, bildet sich der komplette Griff aus, so dass die 5,5 Kilogramm Großpackung einfach in den Einkaufswagen gelegt und bequem nach Hause getragen werden kann. Auch Online-Händler profitieren von der verdeckten Schlaufe, da sie keine Störungen bei der automatischen Kommissionierung verursacht. Die Verpackung ist damit SIOC-fähig (ship in own container) und kann ohne zusätzliche Hülle direkt per Paketversand ausgeliefert werden kann.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.