Koenig & Bauer Durst mit neuer Single-Pass Delta SPC 130 FlexLine Eco Plus

Veröffentlicht am: 21.06.2022

Das Unternehmen hat sein jüngstes SPC Open House im Mai genutzt, sein Produktportfolio mit der Vorstellung einer Entry Level Solution, der SPC 130 FlexLine Eco+ für Auflagenhöhen von vier bis acht Millionen Quadratmeter im Jahr, zu erweitern.

 

Die Delta SPC 130 FlexLine Eco+ Digitaldruckmaschine, die mit wasserbasierten, lebensmittelkonformen und nachhaltigen Farben arbeitet, bietet ein beeindruckendes Preis-Leistungs-Verhältnis für Drucker und verarbeitet Substrate von bis zu 1,3 mal 2,8 Metern. Die neue Druckmaschine wird vollständig auf die Delta SPC FlexLine Automatic aufrüstbar sein. Sie richtet sich an Verarbeiter mit einem Volumen von 4 bis 8 Millionen Quadratmeter pro Jahr und umfasst darüber hinaus ein kompaktes Trocknungssystem.
Vor mehr als 60 Gästen beim SPC Open House im Durst Innovation Center Ost in Lienz kündigte Koenig & Bauer Durst auch die Einführung von Dynamic Nozzle Management (DNM) an. Dieses Tool wird die Wartung der Druckköpfe im gesamten Delta SPC 130 Produktportfolio deutlich reduzieren, was einen weiteren Produktivitätsschub für die Kunden bedeutet. DNM wird Teil des Standardpakets für das Delta SPC 130-Portfolio sein, einschließlich des neuen Eco+ Modells, und wird die Wartungszyklen langlebigen Druckköpfe weiter reduzieren. Das Tool identifiziert verstopfte Düsen der Druckköpfe und kann so programmiert werden, dass es die Menge der aus dem Druckkopf ausgestoßenen Tinte entsprechend steuert. So ist stets höchste Produktionsqualität garantiert.
Matthias Krautgasser, Produktmanager Delta SPC 130 bei Koenig & Bauer Durst, meinte dazu: „Wir haben bereits unser automatisches, kontaktloses Reinigungssystem implementiert - DNM wird die technische Verfügbarkeit und Produktivität unserer Delta SPC 130-Produktlinie weiter erhöhen.“
Robert Stabler, Geschäftsführer, Koenig Bauer Durst, sagte: „Rohstoffknappheit, Kostendruck und Strategien zur Risikominimierung stehen bei den Kunden weiterhin ganz oben auf der Agenda. Zudem fordern Markenartikler, dass neue Produktionsmethoden zuverlässig, compliant und kosteneffizient sind. Wir sind fest davon überzeugt, dass unser komplettes Produktportfolio, einschließlich der neuen Koenig & Bauer Durst Eco+-Druckmaschine, den sich schnell ändernden Anforderungen gewachsen ist. Die Gespräche auf unserem SPC Open House haben ergeben, dass es für Wellpappenverarbeiter immer wichtiger wird, kundenindividuell in Masse zu produzieren, und zwar ohne Qualitätseinbußen und zu effizienten Betriebskosten. Das ist genau, was wir bieten.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.