Vetropack mit Rekordabsatz im Geschäftsjahr 2015

Veröffentlicht am: 22.03.2016

Vetropack Austria verzeichnet einen neuerlichen Rekord bei Absatz und Nettoumsatz. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete das Unternehmen 181 Millionen Euro. Die Ergebnisse des Vorjahres wurden um 4,4 Prozent übertroffen. Der Absatz stieg auf 1,615 Milliarden Glasverpackungen.

 

Die Inlandsgeschäfte verzeichnen eine positive Tendenz im Absatz und Umsatz. Besonders hervorzuheben sind die Zuwächse im Biersegment. Auch die Produktbereiche Wein, Food, Mineralwasser und Softdrinks entwickelten sich positiv. Auf Exportmärkten konnte Vetropack Austria vor allem in den Produktgruppen Bier und Softdrinks zulegen. 

In den Glaswerken in Pöchlarn und Kremsmünster wurde 2015 in die Modernisierung der Produktionsanlagen investiert. Der Fokus lag in beiden Werken auf den Prüfeinrichtungen. Im Werk Kremmünster erfolgte zudem der Neubau der Braunglaswanne mit dazugehöriger Infrastruktur.Auch 2016 wird Vetropack Austria in die beiden österreichischen Standorte investieren. Die Schwerpunkte liegen auf der Erneuerung der Weißglaswanne, dem Neubau eines Ausbildungszentrums und einer weiteren Lagerhalle im Werk Pöchlarn.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.