TwinCAT MC3 als Motion Control der nächsten Generation

Veröffentlicht am: 25.01.2024

Motion Control ist schon immer ein wesentlicher Bestandteil der Automatisierungssoftware TwinCAT von Beckhoff und in vielen Projekten über alle Branchen erfolgreich im Einsatz. Mit TwinCAT MC3 steht nun die nächste Motion-Control-Generation zur Verfügung.


Alle Erfolgsmerkmale der bisherigen Motion-Control-Lösungen – TwinCAT NC2 – bleiben auch mit der neuen Generation erhalten. Zudem kann TwinCAT MC3 parallel zu NC2 betrieben werden und MC3-Achsen lassen sich auf bestehende NC2-Achsen koppeln. Somit lassen sich neue Maschinenkomponenten mit TwinCAT MC3 umsetzen, ohne bestehende Maschinenkomponenten anpassen zu müssen. Zahlreiche neue Vorteile für die Bewegungssteuerung bringt TwinCAT MC3 durch seine neue modulare Architektur mit sich. Hierzu zählen insbesondere die Multicore- und Multitask-Unterstützung. Zudem entfällt eine feste Beschränkung der Achsanzahl. TwinCAT MC3 kann auf mehrere CPU-Kerne verteilt werden, wobei synchronisierte Bewegungen über alle Kerne möglich sind. Weiterhin lassen sich Achsen auf dem gleichen CPU-Kern mit unterschiedlichen Zykluszeiten betreiben, je nach ihrer Geschwindigkeit und Funktion. Auf diese Weise wird der CPU-Kern optimal genutzt, da die „schnellste“ Achse nicht mehr den Takt für alle Achsen vorgibt.

nächster » « zurück

Kommentar

EU-Verpackungsverordnung: Aktuelle Kommentare dazu

Mit der aktuellen Entscheidung des EU-Parlaments wurde der Schritt zu neuen europäischen Verpackungsverordnung vollzogen. Die Diskussion wird bis zur finalen Umsetzung noch kräftig weiter gehen. Wir bringen erste Kommentare…