Heißfoliengeprägte Twist-Up-Reihe wird ausgebaut

Veröffentlicht am: 08.03.2016

Die RPC Bramlage hat seine im Heißfolienprägedruck dekorierten Spender aus der Twist-Up-Reihe zu einer eigenen Produktlinie ausgebaut. Bei der Twist-Up-Technologie wird der Spenderkopf durch eine Drehbewegung des Behälteroberteils freigegeben. Der Spendermechanismus ermöglicht die kontrollierte und hygienische Entnahme von Lotionen, Cremes und Gels. Anschließend lässt er sich in der unteren Position zum Schutz des Behälterinhalts schließen. Ein Klick-Laut bestätigt das ordnungsgemäße Öffnen und Schließen. Das Airless-Prinzip trägt dazu bei, natürliche Inhaltsstoffe über die gesamte Verwendungsdauer zu schützen. Verfügbar ist die Verpackung in Größen von 20, 30 und 50 Milliliter. Die Metallakzente der Verpackung lassen sich in Hochglanz- oder gebürsteter Ausführung umsetzen. Das Behältermaterial selbst kann matt oder glänzend gehalten werden. Zu den weiteren Dekorationsmöglichkeiten gehören Etikettierung, Folienprägung, Lackierung, flächige Metallisierung, Offset-, Sieb- und Tampon-Druck.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.