MediaLiner ermöglicht fotorealistische Darstellung

Veröffentlicht am: 26.06.2013

Der in 2012 für Markenartikler und die Wellpappenindustrie lancierte MediaLiner von Stora Enso Speciality Papers hat innerhalb nur eines Jahres hohe Akzeptanz in der kompletten Prozesskette gefunden.

 

MediaLiner bietet Markenartiklern, die ihren Fokus auf eine ständig steigende Abbildungsqualität ihrer Produkte auf Verpackungen, Verkaufstrays oder Displays legen, eine neue erstklassige grafische Qualität der Produktpräsentation am Point of Sale.

Hergestellt im Stora Enso-Werk Uetersen, Deutschland in den Flächengewichten 120, 135, 160, 190 und 220 Gramm pro Quadratmeter kann er sowohl als Liner auf Wellpappe als auch auf offener Welle eingesetzt werden. Der grafische Liner eignet sich für den Offset- sowie für den Flexodruck und kann als Bogen- und Rollenmaterial im Vor- und Direktdruck eingesetzt werden. Die seidenmatte, hochweiße Oberfläche steht für exzellente Druckergebnisse und für eine ausgesprochen sympathische Haptik. Damit sind auf Verkaufsverpackungen und Displays fotorealistische Darstellungen möglich, wie man sie bisher nur von besten Ansichtskarten oder aus dem Fotodruck kannte. Gleichzeitig ermöglicht MediaLiner die Verwendung von Spot- und Effektlackierungen und sichert so zusätzlich Aufmerksamkeit am POS. Eine Mustermappe mit kaschierten und bedruckten Mustern (4C Euroskala, Dispersionslack, UV Spotlack) sowie Blankomustern kann hier kostenlos angefordert werden.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.