AGR meldet Top-Ergebnis für das erste Halbjahr 2014

Veröffentlicht am: 20.08.2014

Austria Glas Recycling (AGR) verkündet ein Top-Sammelergebnis für das erste Halbjahr 2014. In den Monaten Jänner-Juni 2014 wurden in Österreich rund 115.300 Tonnen Altglas gesammelt. Zum Vergleichszeitraum 2013 konnte das Ergebnis um 300 Tonnen verbessert werden.

 
Konsequente Information über das richtige Sammeln und Recyceln von Glasverpackungen ist einer der vielen Faktoren, die es ermöglichen, das hohe Sammelniveau dauerhaft zu halten und auszubauen. „Die Zahlen geben uns einmal mehr recht – Österreich ist ein Land des Glasrecyclings. Verantwortungsbewusste, gut informierte Menschen und eine ausgereifte, praktische Sammel-Infrastruktur sind die Säulen dieses Erfolges. Wir sehen es als unseren Auftrag, dieses System weiterhin zu verbessern und so, gemeinsam mit der Bevölkerung, den Kommunen und unseren Partnerunternehmen einen wesentlichen Beitrag zum Umwelt und Klimaschutz und für eine verantwortungsvolle Kreislaufwirtschaft zu leisten“, so Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling GmbH.
 
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.