Traumann übernimmt Präsidentschaft der interpack 2020

Veröffentlicht am: 05.03.2018

Christian Traumann, Geschäftsführender Direktor und Group CFO von Multivac, wurde in der konstituierenden Sitzung des Messebeirates zum Präsidenten der interpack 2020 gewählt. In den interpack-Messejahren 2014 und 2017 hatte er bereits die Position des Vizepräsidenten sowie im Jahr 2011 die Präsidentschaft inne. Die internationale Leitmesse der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie findet im dreijährigen Rhythmus auf dem Düsseldorfer Messegelände statt. Im Jahr 2020 wird die interpack vom 7. bis 13. Mai ausgerichtet.
Traumann ist seit 2002 für die Multivac Unternehmensgruppe tätig. Im Februar 2015 wurde er zum Vorsitzenden des VDMA Fachverbands Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen gewählt. Darüber hinaus engagiert sich Christian Traumann als Kuratoriumsmitglied der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten und als Handelsrichter am Landgericht Memmingen. „Ich freue mich darauf, als Präsident einen Beitrag zum Erfolg der nächsten interpack leisten zu können.“
Vor seiner Zeit bei Multivac war der studierte Betriebswirt als Kaufmännischer Leiter und Prokurist bei der Transtechnik GmbH in Holzkirchen sowie als Prüfungsleiter bei der BTP, Prüfung Beratung Treuhand, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mbH (vormals BTR) in München beschäftigt.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.