Dietmar Siemssen bleibt Vorstandsvorsitzender

Veröffentlicht am: 25.02.2021

Dietmar Siemssen ist seit November 2018 Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG. Sein Vertrag wurde in seiner Sitzung am 17. Februar 2021 vorzeitig vom Aufsichtsrat bis Ende Oktober 2026 verlängert. „Dietmar Siemssen hat Gerresheimer auf Wachstumskurs gebracht. Seine Strategie für nachhaltiges und profitables Wachstum zeigt klare Erfolge. Er bringt das Unternehmen mit den Schwerpunkten Innovation, Exzellenz, Nachhaltigkeit sowie Kunden- und Mitarbeiterfokus stark nach vorne. Der Aufsichtsrat ist davon überzeugt, dass Dietmar Siemssen die weitere Transformation der Gerresheimer zielgerichtet und entschieden vorantreiben wird“, erklärte Dr. Axel Herberg, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Gerresheimer AG.
„Ich danke dem Aufsichtsrat für das mir entgegengebrachte Vertrauen. Wir sind gerade mitten in der Transformation der Gerresheimer hin zu einem Wachstumsunternehmen als Innovationsführer und Lösungsanbieter“, sagte Siemssen. Viele der Maßnahmen, die man in den vergangenen zwei Jahren ergriffen habe, um das Unternehmen auf Wachstum auszurichten, greifen seiner Aussage nach jetzt. Und diesen Wachstumskurs werde man weiter beschleunigen. „Ich werde meinerseits alles dafür tun, unsere Gerresheimer in den nächsten Jahren zum Wohle unserer Mitarbeiter, unserer Eigentümer und weiterer Stakeholdergruppen erfolgreich und nachhaltig zu führen. Es ist eine spannende Zeit des Wandels für unser Unternehmen. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Vorstandsteam unsere ambitionierten Pläne umzusetzen“, so Siemssen abschließend.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...