A&R Carton Graz setzt auf grünen Strom

Veröffentlicht am: 08.05.2018

Mit dem Entschluss, eine eigene Photovoltaik-Anlage zu installieren, folgt die A&R Carton Graz GmbH nicht nur einem europaweiten Trend hin zu erneuerbaren Energien, sondern untermauert auch sein Engagement für Nachhaltigkeit. Bereits im November 2017 begann die Installation der insgesamt 750 Photovoltaik-Module auf den Dachflächen der A&R Carton Graz GmbH. Die Anlage wird pro Jahr rund 205.000 Kilowattstunden Strom produzieren, was dem Jahresstromverbrauch von zirka 50 4-Personen-Haushalten entspricht. Der Großteil des produzierten Stroms wird vom Unternehmen verbraucht – geplant ist die Deckung des Jahresstromverbrauchs der Verwaltung, ein etwaiger Überschuss wird ins öffentliche Netz eingespeist. Um gleichzeitig auch das Bewusstsein der Belegschaft für das Thema erneuerbare Energie zu sensibilisieren, wird die so zukünftig produzierte Strommenge über Info-Monitore kommuniziert.

„Nachhaltigkeit spielt nicht nur am Standort Graz eine wesentliche Rolle, sondern in der gesamten ÅR Packaging Gruppe. Dank zahlreicher Maßnahmen in Graz hat sich unsere Energieeffizienz deutlich verbessert und uns einen weiteren Schritt in Richtung einer ressourcenschonenden Produktion gebracht. Dass wir damit einen guten Betrag zur Nachhaltigkeit leisten, untermauern unsere mittlerweile bereits fünf klimaaktiv Auszeichnungen des BM für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft”, berichtet Geschäftsführer Ing. Peter Szabó.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.