Model akquiriert die Stora Enso Sachsen-Papierfabrik

Veröffentlicht am: 14.06.2021

Zwischen Model und Stora Enso wurde eine Vereinbarung über die Akquisition der Papierfabrik Sachsen in Eilenburg geschlossen. Das Closing soll am ersten August 2021 stattfinden.

Die Papierfabrik verfügt über eine Produktionskapazität von 310.000 Tonnen Spezialpapier für den Zeitungsdruck basierend auf Recyclingpapier. Model wird nach dem Closing, welches am ersten August 2021 erwartet wird, auf der Grundlage einer 18-monatigen Lohnfertigungsvereinbarung das Werk betreiben. Danach wird Model die 9,25 Meter breite Papiermaschine für die Produktion von Wellpappenrohpapieren umrüsten. Die umgebaute Maschine wird den Fokus auf geringere Flächengewichte setzen, um der zukünftigen Nachfrage nach leichteren Papieren Rechnung zu tragen.
Die Akquisition stärkt Models Wertschöpfungskette zwischen Papierproduktion und dem Wellpappen-Verpackungsgeschäft. Die Papiermaschine in Eilenburg bietet eine gute Ausgangslage für die Umwandlung auf die Wellpappenrohpapierproduktion und einen guten Standort für die Belieferung der Model-Werke in Deutschland, Tschechien und Polen zur Verpackungsherstellung. Nach erfolgreichem Umbau der Maschine wird davon ausgegangen, dass sich die Produktionskapazität von Verpackungspapier des Unternehmens verdoppeln wird.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.