Neue HP PageWide T700i Press für papierbasierte Verpackungen

Veröffentlicht am: 20.09.2022

 

Mit der neuen 1,7 Meter breiten Plattform für den digitalen Rollendruck ist es Druckdienstleistern möglich, eine höhere Betriebseffizienz bei der hochvolumigen Produktion von digitalen einseitigen Laminierungen, Wellpappen- und Faltschachtelanwendungen zu erzielen.

 

Das Unternehmen HP investiert weiterhin in den Verpackungsmarkt, um Verpackungsherstellern und Marken neue Chancen zu eröffnen. Darüber hinaus können Brands von analogen auf digitale Technologien wechseln und so die digitale Transformation vollziehen. Die HP PageWide T700i Press, die voraussichtlich ab Ende 2023 verfügbar ist, kann für individuelle Kunden- und Marktanforderungen konfiguriert werden, und umfasst eine Vielzahl von Inline-Optionen für die manuelle oder kontinuierliche Abwicklung, Grundierung, Lackierung und Ausgabe sowohl im Rollen- als auch im Bogenformat. Ausgewählte Konfigurationen verfügen über eine maximale Druckgeschwindigkeit von bis zu 300 Meter pro Minute. Dank der Single-Pass-Thermo-Inkjet-Technologie von HP mit wasserbasierten Tinten lassen sich auch recycelbare Verpackungen bedrucken. Dadurch unterstützen Anwender auch die Kreislaufwirtschaft.
Mit der neuen Druckmaschinenplattform werden Anlagekapazitäten erhöht und Herstellungskosten für die papierbasierte Verpackungsproduktion gesenkt. Gleichzeitig ermöglicht sie Verpackungsherstellern mit deutlich kürzeren Durchlaufzeiten und geringeren Mindestbestellmengen zu drucken. Das Ergebnis: Lagerbestände sind so optimiert und lassen sich auf höhere Auflagen auf analoge Druckkapazitäten verlagern. Für Verarbeiter, die mit zunehmenden Herausforderungen in der Lieferkette konfrontiert sind, bietet die Druckmaschine eine erhebliche Chance für ihr Geschäftswachstum, da sie eine verbesserte Wirtschaftlichkeit, größere Produktionsflexibilität und nachhaltigere Verpackungslösungen ermöglicht. „Mit der Entwicklung der T700i Press reagieren wir auf die Bedürfnisse unserer Kunden und des Marktes. Verarbeiter brauchen heute mehr denn je eine größere Flexibilität, um auf dynamische Markttrends und -herausforderungen reagieren zu können. Der digitale Verpackungsdruck wird die Lieferkette für die großvolumige und Mainstream-Produktion weiterhin grundlegend verändern“, so Annette Friskopp, Global Head und General Manager, HP PageWide Industrial. „Mit der HP T700i Press sparen Kunden Produktionskosten ein, verkürzen die Durchlaufzeiten und können höherwertige Druckaufträge annehmen.“
Das neue Drucksystem ist mit der nächsten Generation von HP Thermal Inkjet-Druckköpfen ausgestattet, die für die industrielle Produktion geeignet sind. Die Inkjet-Technologie baut auf den vorherigen HP Thermal Inkjet Generationen auf und bietet Kunden eine konstante und wiederholbare Sechs-Farben-Offsetdruckqualität bei hohen Geschwindigkeiten für hochwertige Verpackungen. Nach der 110-Zoll-HP PageWide T1100S Press im Jahr 2015 und Upgrades wie der HP PageWide T1170, T1190 und der T1195i Press, ist die HP PageWide T700i Press das zweite Modell, das in Zusammenarbeit mit Koenig & Bauer entwickelt wird. „Koenig & Bauer ist einer der weltweit führenden Druckmaschinenhersteller mit über 200 Jahren Erfahrung im Druckmaschinenbau und in der Entwicklung innovativer Lösungen, die die Qualitätserwartungen der Kunden erfüllen“, so Christoph Müller, Vorstandsmitglied von Koenig & Bauer. „Die HP PageWide T700i Press vereint unsere Expertise mit der führenden und innovativen HP Inkjet-Technologie und bietet Verpackungsherstellern eine noch nie dagewesene Flexibilität und Qualitätskonstanz.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.