Weißes Kraftpapier für vielfältige Anwendungen

Veröffentlicht am: 07.05.2014

Mit LennoKraft erweitert Stora Enso das Verpackungspapier-Sortiment. Das weiße, einseitig gestrichene Kraftpapier eignet sich für Verpackungen für die Food- und Non-Food-Industrie.

 

„Mit der Einführung von LennoKraft vervollständigt Stora Enso sein Verpackungspapier-Sortiment und bietet mit einem weißen gestrichenen Kraftpapier eine Produktneuheit im Kraftpapiermarkt. LennoKraft ist im Gegensatz zu normalen gestrichenen Papieren außerordentlich zug- und reißfest, verfügt über exzellente Werte in Bezug auf Steifigkeit sowie Biege- und Bruchfestigkeit. Das gestrichene Kraftpapier zeichnet sich zusätzlich durch ein hohes Volumen und eine hohe Opazität aus und ist aufgrund seiner hohen Widerstandsfähigkeit und Attraktivität für eine Vielzahl von Verpackungsanwendungen geeignet“, so Eckhard Kallies, Vice President Stora Enso Speciality Papers.

LennoKraft wird im Stora Enso Werk Uetersen, Deutschland, in Flächengewichten von 90, 110 und 140 Gramm pro Quadratmeter produziert. Die weiße, glänzende Oberfläche ermöglicht den Druck attraktiver Bilder im Tief-, Flexo- und Offsetdruck. Das Kraftpapier ist frei von optischen Aufhellern und kann für die Herstellung von Lebensmittelverpackungen eingesetzt werden. Nach der XXXVI Empfehlung des BfR und FDA ist es für den direkten Lebensmittelkontakt mit trockenen, feuchten und fettenden Lebensmitteln geeignet. Einsatzbereiche sind z.B. ein- oder mehrlagige Beutel und Säcke, Einkaufstaschen, Tüten, Banderolen und Umschläge. LennoKraft kann auch für Beschichtung, Laminierung und Kaschierung eingesetzt werden.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.