Komplett recycelbare Papierverpackung für Premium-Pasta

Veröffentlicht am: 10.08.2022

Mondi hat zusammen mit Fiorini International eine neue, vollständig recycelbare Papierverpackung für eine italienische Premium-Pastamarke entwickelt und auf den Markt gebracht.

Nach einer vollständigen Überarbeitung des Verpackungsdesigns beschloss Antico Pastificio Umbro, die Expertise von Mondi und Fiorini International zu bündeln, um einen Papierbeutel mit Sichtfenster für seine Premium-Pastasortimente zu entwerfen und herzustellen. Nach der vollständigen Einführung wird diese neue Verpackungslösung das Nachhaltigkeitsziel des Unternehmens dabei unterstützen, Kunststoff zu reduzieren, indem bis zu 20 Tonnen Kunststoff pro Jahr eingespart werden.
Die Nudeln haben die gleiche Haltbarkeit und werden während des Transports sicher aufbewahrt. Ein neues Verschlusssystem, das mit einem speziellen Heißschmelzkleber für Lebensmittelkontakt versiegelt ist, verbessert zusammen mit einem verstärkten Patch auf der Unterseite die Hygiene und gewährleistet ein einfaches Öffnen. Die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellte Verpackung kann vom Verbraucher problemlos in den bestehenden Papierabfallströmen entsorgt werden. Die hohen Papierrecyclingquoten in Europa von über 80 Prozent bedeuten, dass Papier am Ende seiner Lebensdauer einen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft leisten kann. Der neue Pastabeutel bietet hervorragende Bedruckbarkeit, sodass alle Marken- und Produktbotschaften effektiv kommuniziert werden können, und er hat eine hervorragende Lauffähigkeit auf Abfüllmaschinen.
Die bahnbrechende Verpackung wurde in den Upstream Innovation Guide to Packaging Solutions der Ellen MacArthur Foundation aufgenommen, der im November 2022 veröffentlicht wird. Sie war auch Teil der Ausstellung The Waste Age, die vom London Design Museum und der Ellen MacArthur Foundation veranstaltet wurde und zwischen Oktober 2021 und Februar 2022 für die Öffentlichkeit zugänglich war. Hier wurde sie als innovatives Beispiel für den Ersatz für eine bessere Recyclingfähigkeit gewürdigt, ein Ansatz, der der Vision der Stiftung für eine Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe entspricht.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.