BST präsentiert neues Monitoringsystem

Veröffentlicht am: 10.08.2022

Wo im Druckprozess maximale Qualität erwartet wird, der Preis aber trotzdem moderat ausfallen soll, ist ein günstiges, einfaches und gleichzeitig zuverlässiges Monitoringsystem unerlässlich.

 

Mit BST PROView hat die Bielefelder BST GmbH zu Jahresbeginn ein individuell adaptierbares System zur Video-Bahnüberwachung auf den Markt gebracht, das selbst bei einer maximalen Bahngeschwindigkeit von 1.000 Metern pro Minute eine zuverlässige Druckbildkontrolle ermöglicht. Damit hat das Unternehmen ein leicht installierbares und modular erweiterbares System entwickelt, das sich dank seiner Traversenmontage sowohl für Schmalbahn- als auch Breitbahnanwendungen eignet.
Das neue Video-Bahnbeobachtungssystem BST PROView überwacht das Druckbild von Etiketten, Shrink Sleeves oder Dekorerzeugnissen in Echtzeit. Bei Druckgeschwindigkeiten von 1.000 Metern pro Minute visualisiert das neueste kamerabasierte Monitoring-System das Druckbild präzise und zuverlässig bei jedem Druckvorgang. Konkret macht BST PROView neben minimalen Farbabweichungen auch fehlende Lacke, Farbschleier oder mechanische Fehler sichtbar. Mit der optionalen Smart Register Funktion wird das Register in CI-Flexo Druckmaschinen präzise voreingestellt. Mit Hilfe des BST PROView können Fehler frühzeitig erkannt und ihre Ursachen unmittelbar behoben werden. Dies reduziert den Ausschuss auf ein Minimum und steigert die Wirtschaftlichkeit von Druckanlagen.

Einfach und flexibel
„BST PROView ist über seine gesamte Lebenszeit einfach: Einfach zu installieren, einfach zu bedienen, einfach zu warten, unkompliziert zu erweitern und Software-Updates zu fahren“, erklärt Produktmanager Volker Reinholdt. Diese durchgängige Einfachheit ist das Ergebnis versierter Entwicklung: Mit PROView bietet BST ein kostengünstiges und anwenderfreundliches Monitoring-System, das mit zahlreichen Funktionen schon in der Basisvariante die zuverlässige Kontrolle des Druckbildes ermöglicht. Beispielsweise leuchtet ein langlebiger LED-Blitz die Materialbahnen homogen aus. Bei Bedarf können Durchblitze, Lackblitze und UV-Blitze ergänzt werden. Damit erlaubt BST PROView die Anzeige des Vorder- zu Rückseiten-Registers, von Lacken und UV fluoreszierenden Farben. „Wir helfen unseren Kunden dabei, ihr Qualitätsversprechen mit möglichst wenig Aufwand einzuhalten. Als führender Hersteller qualitätssichernder Systeme für die bahnverarbeitenden Industrien haben wir bereits mehr als 100.000 Installationen in über 100 Ländern weltweit durchgeführt. Unsere Kunden können mit BST PROView auf ein einfach bedienbares, verlässliches Produkt und Service-Leistungen mit bedarfsgerechtem Zuschnitt setzen“, so Reinholdt.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.