Neuer Termin für ICE Europe, CCE und InPrint

Veröffentlicht am: 18.05.2021

Das Messetriple für Converting, Papier und Druck sollte vom 22. bis 24. Juni 2021 stattfinden und wird nun vom 15. bis 17. März 2022 auf dem Messegelände München abgehalten.

Nach der jüngsten Mitteilung zur Verschiebung der Messen hat Mack-Brooks Exhibitions heute die neuen Termine für ICE Europe, CCE International und InPrint Munich bekannt gegeben. „Nach unserer Entscheidung, die ICE Europe, CCE International und InPrint Munich zu verschieben, freuen wir uns, dass wir unseren gewohnten Event-Slot im März beibehalten können. Damit hoffen wir sicherzustellen, dass die Messen vor Ort ihrer kritischen Rolle als zentraler Treffpunkt für die Converting-, Papier- und Druck-Branche wieder nachkommen können. In der Zwischenzeit werden wir Möglichkeiten anbieten, dass die Community Wissen austauschen, Netzwerken und Geschäfte tätigen kann – und das in einem sicheren Onlineformat. Weitere Details zu den digitalen Angeboten werden in Kürze bekannt gegeben“, erklärte Patrick Herman, Messedirektor für Converting, Papier und Druck, im Namen des Veranstalters Mack-Brooks Exhibitions.
In den kommenden Wochen wird das ICE Europe-, CCE International- und InPrint Munich-Team intensiv mit Kunden und Partnern kommunizieren. Wir danken allen Ausstellern, Partnern, Lieferanten und Besuchern für ihre Unterstützung in diesen herausfordernden Zeiten.

nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...