Wechsel an der Führungsspitze bei Chep Europe

Veröffentlicht am: 15.04.2020

Brambles hat David Cuenca, der derzeit die Geschäfte des Unternehmens in Lateinamerika leitet, zum 1. Juli 2020 zum neuen President von Chep Europe ernannt. Er tritt die Nachfolge von Michael Pooley an, der nach einer mehr als 17-jährigen Karriere im Unternehmen zurücktritt. Graham Chipchase, CEO von Brambles, erklärt: „Wir freuen uns, David Cuenca als neuen President von Chep Europe vorzustellen. Er ist seit Juli 2018 President von Chep Lateinamerika und hat in dieser Rolle hervorragende Arbeit geleistet. David Cuenca hat das Team dort durch eine Zeit erheblicher geschäftlicher, kommerzieller und kultureller Veränderungen geführt, die Beziehungen zu unseren wichtigsten Kunden vertieft und Schwung in die Teams gebracht. Sowohl bei seinen Kollegen als auch bei unseren Kunden ist er hoch angesehen.“
Cuenca ist seit 2000 bei Brambles. Er war in den letzten Jahren in verschiedenen Führungspositionen tätig, unter anderem als Country General Manager von Chep Central Europe, Vice President und Country General Manager von Chep in Spanien und Portugal und als Vice President von Chep Southern Europe. Der spanische Staatsangehörige hat einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Universität Barcelona. Darüber hinaus hat er auch ein General Management Programm an der IESE Business School absolviert.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.