Geschäftsführerwechsel bei Engel in Nürnberg

Veröffentlicht am: 09.04.2021

Mit 01. April 2021 übernahm Sebastian Dombos die Geschäftsführung der Engel Deutschland GmbH am Standort Nürnberg. Er tritt die Nachfolge von Ralf Christofori an, der in den Ruhestand wechselt. Um den Generationenwechsel vorzubereiten, kam Dombos bereits im Februar 2020 als Verkaufsleiter zu Engel Nürnberg. „Ich freue mich darauf, die starke Marktposition von Engel in Deutschland und unsere Kundennähe mit einem sehr gut eingespielten Team weiter auszubauen und uns für die Herausforderungen, die die Zukunft an uns stellt, zu rüsten“, so Dombos. „Mein Ziel ist es, das sehr kundenorientierte Management fortzusetzen.“ Der neue Geschäftsführer setzt dafür auf die enge Zusammenarbeit mit den anderen Niederlassungen in der DACH-Region. Darüber hinaus spiele die weitere Digitalisierung der Prozesse eine wichtige Rolle.
Dombos studierte Maschinenbau sowie Wirtschaftsingenieurwesen und kann auf fast 20 Jahre Erfahrung in der Kunststoffindustrie zurückgreifen. Er übernimmt bei Engel Nürnberg Verantwortung für 75 Mitarbeiter in den Bereichen Vertrieb, Kundendienst, Schulung und Verwaltung. Die Niederlassung ist in den Bundesländern Bayern und Sachsen sowie in einem Teil Thüringens aktiv. Weitere Standorte in Deutschland befinden sich in Hannover, Hagen und Stuttgart.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...