Schumacher Packaging expandiert ins Vereinigte Königreich

Veröffentlicht am: 29.11.2019

Schumacher Packaging hat zum 5. November 2019 den Verpackungshersteller Jaffabox Ltd mit Sitz in Birmingham, England, übernommen. Damit sichert sich das Unternehmen einen weiteren starken Anbieter für die Unternehmensgruppe und einen strategisch bedeutsamen Standort in Europa. Dadurch ergeben sich insbesondere für international agierende Kunden des Verpackungsspezialisten logistische Vorteile. Nicht wenige von ihnen haben selbst Standorte im Vereinigten Königreich. Ihnen bietet Schumacher Packaging damit – insbesondere in Zeiten des Brexit – einen verlässlichen Anlaufpunkt vor Ort. Björn Schumacher, Geschäftsführer der Schumacher Packaging Gruppe, sagt: „Jaffabox bietet immenses Potenzial, das wir gemeinsam im Unternehmensverbund optimal ausschöpfen werden – zum Vorteil unser beider Kunden.“ Denn auch die Kundschaft des englischen Verpackungsherstellers profitiert von dem Zusammenschluss: Sie erhält Zugang zum umfassenden Produktportfolio und den Full-Service-Leistungen der internationalen Schumacher Packaging Gruppe. Ansonsten gibt es für Jaffabox-Kunden Kontinuität, denn die Geschäftsführung bleibt weiterhin in den Händen der Familie Amyes.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.