Rondo sichert Arbeitsplätze durch Übernahme

Veröffentlicht am: 05.10.2020

Mit 1. Oktober 2020 übernahm die Rondo Ganahl AG die insolvente Ummenhofer-Verpackungen GmbH in Albersdorf nahe dem Unternehmensstandort in St. Ruprecht. Dadurch werden Arbeitsplätze in der Region gesichert.
Das Konzept für die Übernahme wurde mit großer Sorgfalt erarbeitet und konnte Gläubiger und Eigentümer überzeugen. Sämtliche Vermögenswerte werden per 1. Oktober 2020 im Rahmen einer übertragenden Sanierung („Asset Deal“) in die Rondo Ganahl AG nun eingegliedert.
Der Betrieb am Standort in Albersdorf, Steiermark, wird vollumfänglich weitergeführt; auch die Übernahme eines Großteils der Belegschaft ist gesichert. Zudem beabsichtigt Rondo langfristig weitere Investitionen in die Produktions- und Lagerhallen mit rund 8.200 Quadratmeter Nutzfläche, wie Hubert Marte, Vorstandsvorsitzender der Rondo Ganahl AG, ankündigt: „Die Eingliederung der Ummenhofer-Verpackungen GmbH in die Rondo Gruppe ist ein wichtiger Schritt, um unsere Flexibilität und Geschwindigkeit auszubauen und so den Servicegrad für unsere Kunden kontinuierlich zu erhöhen. Dadurch haben wir unsere Kompetenzen im Bereich der Fertigung von ökologischen Verpackungen aus Wellpappe erweitert und sind bestens gerüstet für den anstehenden Wechsel von Plastikverpackungen auf umweltfreundliche Verpackungslösungen“. Karl Pucher, Geschäftsleiter des Rondo Wellpappewerks in St. Ruprecht ergänzt: „Das Aufrichtezentrum in Albersdorf ist nur wenige Kilometer von unserem Standort in St. Ruprecht entfernt. Besonders regionalen Obst- und Gemüseproduzenten können wir zukünftig noch mehr Services um die maßgeschneiderte Wellpappeverpackung für ihre Erzeugnisse bieten.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.