Metsä Board beteiligt sich an 4evergreen

Veröffentlicht am: 29.11.2019

Metsä Board ist eines der Gründungsmitglieder der neuen Allianz 4evergreen, an der sich auch weitere Mitglieder des europäischen Verbands der Papierindustrie (CEPI) beteiligen. Die neue Allianz fördert faserbasierte Verpackungen im Rahmen einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft um Klima- und Umweltauswirkungen zu minimieren.
4evergreen wurde als gemeinsames Forum für Branchenunternehmen ins Leben gerufen, die an der Wertschöpfungskette für faserbasierte Verpackungen beteiligt sind. Diese reichen von Papier- und Kartonherstellern über Weiterverarbeitungsunternehmen, Markenhersteller und Einzelhandelsunternehmen sowie Technologie- und Zubehöranbieter bis hin zu Verwertungs- und Entsorgungsunternehmen. „Eine breit angelegte globale Zusammenarbeit ist eine wichtige Voraussetzung, um Kreislaufwirtschaft zu fördern und Klimawandel zu bekämpfen. Gemeinsam können wir das Potenzial faserbasierter Verpackungen ausschöpfen und zukunftsorientierte Verpackungslösungen auf der Basis nachwachsender Rohstoffe entwickeln“, erklärt Mika Joukio, CEO von Metsä Board.
Neben Metsä Board gehören folgende Unternehmen der Allianz 4evergreen an: Nestlé, Danone, Stora Enso, Smurfit Kappa, Sappi, UPM, Mayr-Melnhof Group, Reno de Medici, Kotkamills, Ahlstrom Munksjö, International Paper, BillerudKorsnäs, Huhtamäki, SEDA, SIG Combibloc, Tetra Pak, Elopak, Walki, Schur Group, Cardbox Packaging, Firstan Ltd. Die Allianz freut sich über die Beteiligung weiterer Unternehmen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.