Neuer recyclebarer Packstoff für Rovema-Anlage

Veröffentlicht am: 28.06.2021

Rovema baut seine Kompetenz im Verpacken von Flüssigkeiten weiter aus. Mit Solotop PE von National Flexible hat das Unternehmen einen recyclebaren Mehrschichtverbund mit EVOH-Barriere getestet.

Die Packstofflösung aus 75 Mikrometer Mono-PE erreichte im Anwendungstest mit Heißsiegelverfahren auf der Rovema BVC 310 Liquid eine Ausbringleistung von 60 Beuteln pro Minute. Die Leistungsangabe bezieht sich auf eine Füllmenge von 950 Kubikzentimeter im Flachbeutel mit Umlegenaht (Rapportlänge 250 Millimeter), eine typische Ketchup-Verpackung für den Food Service Bereich.Flüssige und pastöse oder in Öl oder Essig eingelegte Produkte für den Food Service Bereich haben eine Gemeinsamkeit: Sie müssen schnell, effizient und sicher transportierbar, lagerbar und verwendbar sein.
Die vertikal kontinuierliche Schlauchbeutelmaschine BVC 310 Liquid ist auch mit Fitment-Option für den Einsatz in Portionsspendern erhältlich. Diese hygienische Produktentnahme ist für viele Systemgastronomen essentiell. Auch stückige Produkte in Lake können so luftarm in Flachbeutel verpackt werden. Besonders interessant ist diese Anwendung zudem als Ersatz für starre Verpackungen wie Eimer oder Dosen. Klarer Vorteil der flexiblen Lösung: geringeres Packstoffvolumen und -gewicht. Ein wichtiger Faktor angesichts der vielfältigen Nachhaltigkeitsziele internationaler Unternehmen. Durch den Einsatz flexibler, luftarmer Schlauchbeuteln können Sie Ihre Verpackungsprozesse und Ihre Lieferkette auf zukunftssichere Weise optimieren – ohne Kompromisse bei Haltbarkeit und Qualität der Produkte. Denn vertikale Schlauchbeutelmaschinen lassen sich schnell und flexibel auf veränderte Beutellängen, Füllmengen und Produktwechsel umstellen und haben zudem eine geringe Aufstellfläche.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.