Deutlicher Ausbau der Produktionskapazitäten mit Rapida 164

Veröffentlicht am: 05.06.2022

Im vergangenen Jahr gab Mondi eine Investition in neue Drucktechnik für das Werk in Grünburg bekannt. Mit dieser will man die Marktposition als vollintegrierter Anbieter von Verpackungslösungen aus Wellpappe mit Flexo- und Offsetdruck ausbauen.

Die neue Bogenoffsetmaschine, eine Rapida 164 mit sechs Farbwerken und Lackausstattung (maximales Bogenformat 1.205 x 1.640 Millimeter, Druckleistungen bis zu 16.000 Bogen pro Stunde), entspricht dem modernsten Stand der Technik. Nun wurde im April die neue Anlage offiziell in Betrieb genommen. Die Investition umfasste neben der Rapida 164 die zugehörige interne Logistik und Infrastruktur. Mit der Maschine, die über Inline-Farbregelung QualiTronic ColorControl sowie viele weitere Automatisierungsbausteine verfügt, soll eine Steigerung der Produktionskapazität im Bereich Offsetdruck von rund 60 Prozent erreicht werden.
Die produzierten Wellpappe-Bogen können nun in einem größeren Format als bisher (rund 40 Prozent mehr Fläche) bedruckt werden. Die signifikant höhere Druckleistung der Rapida 164 führt zu einer Steigerung des Ausstoßes um etwa 35 Prozent pro Stunde. Daneben halbieren sich die Rüstzeiten gegenüber der Vorgängermaschine aus dem Jahr 2007. Damit erfüllt Mondi die anspruchsvollen Bedürfnisse seiner Kunden hinsichtlich Service und Qualität optimal. Offset-bedruckte und im Inline-Prozess hochwertig veredelte Verpackungen liefert das Unternehmen vor allem an Hersteller von Lebensmitteln und Konsumgütern. Eine Vielzahl an Lackeffekten bis hin zu Hoch- und Mattglanz, haptischen und olfaktorischen Effekten sollen die Kaufentscheidungen am PoS beeinflussen und die Käufer von der Qualität der verpackten Produkte überzeugen.

   
 
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.