Getränkekarton Austria startet Recycling Mission

Veröffentlicht am: 21.06.2022

Bis 2025 sollen 80 Prozent aller gebrauchten Getränkekartons in Österreich in der gelben Tonne oder im gelben Sack gesammelt werden. Eine neue Kampagne lädt zum Mitmachen ein.

 

Leere Milch- und Saftpackungen gehören in die gelbe Tonne oder in den gelben Sack. Im Jahr 2020 landeten bereits 63 Prozent aller Getränkekartons im gelben Behälter oder im gelben Sack, um danach fachgerecht recycelt zu werden. „Mit unserer ‚Recycling Mission 2025‘ wollen wir gemeinsam mit der Bevölkerung die Sammelquote von Getränkekartons in Österreich auf 80 Prozent anheben”, so Georg Matyk, Geschäftsführer von Getränkekarton Austria.

#gemeinsammeln – Humor statt Zeigefinger
Freche Sprüche und witzige Doodles, die Getränkekartons zum Leben erwecken, zeigen, dass Recycling richtig Spaß machen kann. City Light-Plakate in allen österreichischen Landeshauptstädten richten sich seit Mitte Juni an alle, die im urbanen Raum unterwegs sind und Getränke aus recycelbaren Kartons konsumieren. „Pünktlich zum Sommerbeginn schicken wir unsere Getränkekarton-Doodles auf Österreich-Tour“, so Georg Matyk. Mitverfolgen lässt sich die Tour auf den Social-Media-Kanälen Facebook, Instagram und Twitter; auch Influencer machen auf das wichtige Thema aufmerksam. Im Zentrum der Kampagne steht die Website recyclingmission.at mit weiterführenden Informationen zum Mitmachen und Handeln. Der Hashtag #gemeinsammeln erklärt das richtige Sammeln von Getränkekartons und möchte zum Kommentieren, Liken und Sharen motivieren. „Wir sind zuversichtlich, dass wir mit der Recycling Mission 2025 noch mehr Menschen in Österreich für das Sammeln von Getränkekartons sensibilisieren und so das gemeinsame Ziel von 80 Prozent Sammelquote bis 2025 erreichen werden“, so Georg Matyk. Getränkekarton Austria vertritt die gemeinsamen Interessen der Anbieter von Getränkekartons in Österreich – Tetra Pak, Elopak und SIG Combibloc – und setzt sich gemeinsam mit Partnern für die Sammlung und stoffliche Verwertung von Getränkeverbundkartons in Österreich ein. www.getraenkekarton.at

   
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgestreikt

UPM und die Paperworkers’ Union haben endlich sich auf unternehmensspezifische Tarifverträge für fünf UPM-Unternehmen geeinigt. Der Streik ist beendet, die Mitarbeiter haben ihre Arbeit wieder aufgenommen. Die Aktion umfasste die Bereiche UPM Pulp, UPM Communication Papers, UPM Specialty Papers, UPM Raflatac und UPM Biofuels, begann am ersten Jänner 2022 und dauerte fast vier Monate.