Weltrekord im Wellpappendruck auf Metsä Board-Liner

Veröffentlicht am: 10.06.2024

Gemeinsam mit dem finnischen Verpackungshersteller Adara Pakkaus, dem Farblieferanten Siegwerk und dem Druckvorstufenpartner Marvaco hat Metsä Board eine neue Eistüten-Verpackung entwickelt, bei der eine hochauflösende Rasterweite mit 74 Linien pro Zentimeter (L/cm) zum Einsatz kommt.

Lari Seppälä, Head of Printing bei Adara Pakkaus, hält diese Auflösung für einen neuen Weltrekord, da sie das übliche Maximum von 60 L/cm übertrifft. Federführend war bei diesem Projekt Adara Pakkaus. Das Unternehmen wurde für seine kontinuierlichen Bemühungen in Zusammenarbeit mit Partnern die Qualität des Flexodrucks zu perfektionieren, bereits mehrfach ausgezeichnet. Ziel war, eine Verpackung zu entwickeln, die Effizienz und Qualität maximiert, während sie die Auswirkungen auf die Umwelt minimiert. Das Ergebnis der Kooperation ist eine Lösung mit hochauflösender Bedruckung, die durch den Einsatz leichtgewichtiger Linerqualitäten aus Frischfaser acht Prozent leichter und bis zu 36 Prozent klimaschonender ist als herkömmliche Lösungen aus Recyclingfasern. Als Wellen- und Innenliner verwendeten die Partner eine E-Welle aus der ungestrichenen Qualität MetsäBoard Natural WKL Bright mit 90 Gramm pro Quadratmeter. Für den oberen Liner kam der doppelt gestrichene weiße Kraftliner MetsäBoard Prime WKL in 125 Gramm pro Quadratmeter zum Einsatz. Ilkka Harju, Packaging Services Director bei Metsä Board, fasst zusammen: „Die neue Verpackung ist eine beeindruckende Leistung im Bereich des Flexodrucks und wird ermöglicht durch das aufeinander abgestimmte Zusammenspiel der Druckfähigkeiten und einem hochwertigen Kraftliner.“ Gleichzeitig reduziert der Prozessdruck mit Flat-Top-Dot-Platten und wasserbasierten Farben die Anlaufmakulatur und den Farbverbrauch – und das bei gleichbleibender Qualität, betont EKG-Druckexperte Kai Lankinen. Stefan Schneider, Key Account Manager Corrugated bei Anilox-Anbieter Apex International würdigt die Leistung als Weltklasse-Benchmark im Wellpappendruck. Nathalie Müller-Samson, Corporate Communications Manager bei Siegwerk, stimmt dem zu: „Unsere wasserbasierten UniNATURE-Farben können in hoher Qualität drucken, aber ich habe noch nie eine so hohe Auflösung auf Wellpappe nach dem Druck gesehen.“
Mit dem Ergebnis zeigt das Co-Creation-Projekt eindrücklich, dass die Qualität des Flexodrucks absolut gleichwertig ist mit der des Tiefdrucks und des Offsetdrucks. Es ist daher nicht mehr notwendig, verschiedene Verfahren zu vergleichen: alle können hohe Qualität produzieren, sofern die Rahmenbedingungen stimmen. Das Unterscheidungsmerkmal in Bezug auf Qualität und Nachhaltigkeit sind die Drucktechnik und das Substrat.

nächster » « zurück

Kommentar

EU-Verpackungsverordnung: Aktuelle Kommentare dazu

Mit der aktuellen Entscheidung des EU-Parlaments wurde der Schritt zu neuen europäischen Verpackungsverordnung vollzogen. Die Diskussion wird bis zur finalen Umsetzung noch kräftig weiter gehen. Wir bringen erste Kommentare…