Digitale Transformation bei Wellpappenverpackungen

Veröffentlicht am: 03.05.2022

Beim SPC Open House von Koenig & Bauer Durst am 12. Mai in Lienz werden die aktuellen Herausforderungen für Druckereien im Bereich Wellpappe erörtert.

 

Außerdem geht es auf der Live-Veranstaltung um die dynamische Entwicklung von Markenartiklern und Einzelhändlern in Richtung Kreislaufwirtschaft, digitale Transformation und Nachhaltigkeit. Dank fallender Reisebeschränkungen können Wellpappenverarbeiter aus Europa und anderen Regionen ins Durst Innovation Center East in Osttirol reisen, wo Thomas Reiner, weltweiter Verpackungsexperte sowie Mitbegründer und CEO von Berndt & Partner, einen Impulsvortrag halten wird. Er wird den Teilnehmern unter anderem erläutern, wie Markenartikler die digitale Transformation angehen und welche Auswirkungen dies auf den Verpackungsmarkt hat.
Die Welt stellt weiter auf digitale Produktion um. Daher wird Koenig & Bauer Durst das SPC Open House für die Ankündigung neuer Produktinnovationen in diesem Bereich nutzen. Das Motto lautet „Compelling trends driving digital transformation in corrugated packaging“ (Fesselnde Trends in der digitalen Transformation bei Wellpappenverpackungen). Robert Stabler, Geschäftsführer von Koenig & Bauer Durst, meint dazu: „Unter anderem gibt es derzeit neben einem starken Inflationsdruck auch Herausforderungen in der Versorgung mit Rohstoffen und langen Lieferzeiten. Deshalb wollen Wellpappenverarbeiter mehr denn je ihre Produktion optimieren, indem sie Abfall in der Produktion vermeiden und den Wert ihrer Endprodukte steigern. Aber auch kürzere Vorlaufzeiten und geringere Auflagen, zusammen mit einer größeren Prognoseunsicherheit, sorgen für einen Trend hin zum Single-Pass-Digitaldruck, durch den sich der Wellpappendruck mit den sich verändernden Anforderungen von Markenartiklern anpassen kann.“

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...