Pharma-Etiketten - Alleskönner für hohe Anforderungen

Veröffentlicht am: 02.10.2019

Etiketten sind in einer Vielzahl von Varianten erhältlich. Das neue Whitepaper von August Faller liefert einen Überblick über Materialien, Technologien und Gestaltungsmöglichkeiten.

Haftetiketten übernehmen die verschiedensten Aufgaben: Ärzte, Apotheker und Patienten finden auf ihnen wichtige Informationen zur richtigen Einnahme oder zur Haltbarkeit eines Medikaments sowie Warnhinweise. Bei frei verkäuflichen Produkten steigern sie die Attraktivität am Point of Sale und sorgen so für steigende Verkaufszahlen. Ausgestattet mit Chargennummern und serialisierten Codes unterstützen sie Hersteller dabei, ihre Produktionsprozesse transparent und rückverfolgbar zu machen und sich vor Produktfälschungen zu schützen.
Um für diese und viele weitere Aufgaben bestens ausgerüstet zu sein, sind Etiketten in einer Vielzahl von Varianten erhältlich. Sie unterscheiden sich etwa in ihrer Machart, den verwendeten Materialien, der eingesetzten Drucktechnik sowie in Größe und Format. Welche Möglichkeiten Anwender bei der Entwicklung und Gestaltung der für sie optimalen Etiketten haben, darüber gibt das neue Whitepaper von August Faller Aufschluss. Darin erfährt man beispielsweise, welcher Etikettentyp für welche Anwendung geeignet ist, wie sich die einzelnen Komponenten ideal aufeinander abstimmen lassen und welche Faktoren bei der Herstellung von Etiketten entscheidend sind.
Das Whitepaper „Pharma-Etiketten – Alleskönner für hohe Anforderungen“ ist auf der Website von August Faller kostenlos zum Download erhältlich: www.august-faller.com/de/lp-whitepaper-pharma-etiketten.html

Kommentar

Ausgezeichnete Österreicher bei FINAT Awards

Eines ist sicher, Etikettenhersteller aus Österreich werden ihrer professionellen Rolle jedes Jahr gerecht und gewinnen Auszeichnungen trotz starker internationaler Konkurrenz. So freut es uns, dass auch in diesem Jahr drei Unternehmen bei der Verleihung in Kopenhagen reüssierten.