Systemrelevanz…

Veröffentlicht am: 29.07.2020

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie auflösen würde und die darum auch zu Lasten der Gemeinschaft gerettet werden. Als systemische Einrichtungen werden sie rechtzeitig von den herrschenden Organisationen durch beispielsweise eine Staatsintervention gerettet, um eine weiterreichende Gefahr für das System abzuwenden. Dies gilt besonders für den Bankensektor, aber auch für große Industrieunternehmen. In der Finanzkrise 2009 wurden sogar ganze Länder gerettet. Die englische Bezeichnung „too big to fail“ ist etwas irritierend, da es nicht nur große Unternehmen gibt, die wichtig für den Erhalt eines Systems sind. Dazu gehören wohl die Produzenten von Verpackungen, die bis auf wenige Ausnahmen hierzulande keine großen Industrieunternehmen sind, sondern feine mittelständische Unternehmen, die ihren wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit der Bevölkerung leisten.

Wir haben die aktuelle Situation zum Anlass genommen und uns bei einigen Verpackungsdruckereien umgehört. Die meisten berichten von einer stabilen Auftragslage und haben die Situation vor allem in punkto Hygienemaßnahmen bravourös gemeistert. Der Preisdruck am Markt hat zugenommen, sprich Auftraggeber wollen noch billiger einkaufen und der Druck aus dem Ausland stieg an. Die Produzenten berichten zudem von einer massiven Zunahme des Bedarfs an Verpackungen für den Onlinehandel, was situationsbedingt logisch ist. Die Frage, die sich stellt, ist, ob die Österreicher damit noch mehr auf den Geschmack am digitalen Einkauf gekommen sind, was den stationären Handel wohl nicht erfreuen wird. Bezeichnend ist die Tatsache, dass die Krise wohl wieder die Fälscher auf den Plan gerufen hat. So werden nicht nur gefälschte Masken vertrieben, sondern beispielsweise auch Corona-Tests. Hier kommt dem Verpackungsdruck eine große Bedeutung zu, der sicherheitstechnische Lösungen anbietet. Lesen Sie die komplette Umfrage in der aktuellen Ausgabe von PACKAGING Austria.

Wir wünschen Ihnen weiterhin einen schönen Sommer

Michael SEIDL
m.seidl@europeanmediagroup.at

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...