Metpack 2017 setzt neue Maßstäbe

Veröffentlicht am: 02.05.2017

Mehr als 300 Aussteller zeigen auf der Metpack vom 2. bis 6. Mai 2017 in Essen ihre Produkte und Neuheiten. Gezeigt werden Lösungen für die Herstellung, Veredelung, Lackierung und Wiederverwertung von Metallverpackungen.

Die Fachmesse zeigt die ganze Wertschöpfungskette der Branche. Aufgrund der hohen Nachfrage belegt die Metpack neben den Hallen 1 und 3 erstmals die Halle 2. Mehr als 80 Prozent der Aussteller auf der Metpack reisen aus dem Ausland an. Drei von vier Besuchern kommen aus dem Ausland nach Essen, um sich einen Marktüberblick zu verschaffen. Tausende Entscheider und Experten machen die Metpack zur wichtigsten Verkaufsplattform der Branche. Zahlreiche Hersteller vom Marktführer bis zum Nischenprofi zeigen ihre Produkte und Messeneuheiten, darunter ArcelorMittal, Belvac Production Machinery, Biagosch & Brandau, Can Man, CMC-Kuhnke, KBA-MetalPrint, Lanico, Mall + Herlan, Soudronic, Stolle Machinery Company und thyssenkrupp Rasselstein. Das Angebot bilden beispielsweise Maschinen und Einrichtungen zur Herstellung von Dosen, Deckeln und Böden, Kappen, Tuben und Behältern sowie Fässern und Fassverschlüssen. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Oberflächenbehandlungs-Ausrüstungen, Lackier- und Bedruckungsanlagen sowie Trockenöfen. Darüber hinaus zeigen die Hersteller unter anderem Dosenabfüll- und Verschließ-Anlagen sowie Zusatzausrüstungen für Dosen- und Kappenlinien.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Unbequeme Convenience

Immer einfacher,

immer bequemer: der Convenience-Trend macht vor dem Obstregal nicht Halt. Geschälte und wieder verpackte Bananen sind ein bekanntes Worst-Case Beispiel.

Die neue Multi-Frucht-Box von San Lucar kommt zwar ohne das Schälen und Wiederverpacken aus, ist ansonsten aber auch nicht überzeugender.