LogiMAT 2019: Lagerlösungs-Trends für den eCommerce

Bito-Lagertechnik stellt ein durchdachtes Gesamtkonzept und die neuesten Trends intelligenter Lagerlösungen für den eCommerce vor: Von der überarbeiteten und auch auf den Online-Handel-Bedarf passgenau planbaren mehrgeschossigen Fachbodenanlage, über Behälterlösungen mit smarten Zusatz-Features bis zum LEO Locative als einfach bedienbarem, fahrerlosen Behältertransporter, der mit einer dezentralen Zielsteuerung besonders auch im Retouren-Bereich oder im Bereich des mehrstufigen Kommissionierens eine große Hilfe ist.
Wie sieht die Zukunft auf dem Logistikmarkt aus? Dazu wird das Unternehmen in einer Innovationsecke eigene Lösungen präsentieren. Eine Lagerplanung durch die VR-Brille ansehen, einen Behälter selbst mit dem Behälterkonfigurator gestalten oder Sendungen von Mehrwegbehältern mit der neuesten Version der App Seal+Track überwachen und verfolgen.
Erstmals werden auch verschiedene Start-ups sich und ihre innovativen Ideen rund um das Thema (Intra)-Logistik auf dem Bito- Stand vorstellen. Das von der Fritz Bittmann Holding GmbH ins Leben gerufene und 2017 eröffnete Gründungszentrum Bito Campus ist mittlerweile an acht Start-ups beteiligt. Präsent ist unter anderen das Start-up Tec4Med LifeScience GmbH. Mit der Nelumbox bietet das Unternehmen die weltweit erste aktive und vollständig digitale Kühllösung für pharmazeutische Erzeugnisse und Proben an. Auch vor Ort: Qbing Industrial Solutions ist Lösungsanbieter für die Integration von RFID Hardware bei gleichzeitiger Optimierung von Produktions- sowie intralogistischen Prozessen unter Technologieeinsatz. Ziel ist es, Produktions- und Logistikprozesse im industriellen Umfeld im Rahmen der Digitalisierung und des Konzeptes von Industrie 4.0 immer stärker zu vernetzen. Die poolynk GmbH hat eine App für ein unternehmensübergreifendes Lademittel-Management entwickelt. Mit dieser besonders nutzerfreundlichen Lösung können Mehrwegladungsträger, ob Paletten oder Boxen, so einfach wie beim Online-Banking verwaltet werden. Jederzeit ist der Überblick eines Palettenkontos in Echtzeit – Volumen, Standort, Schäden – digital dokumentiert und 24 Stunden ortsunabhängig einsehbar. Ein weiteres Startup auf dem Bito-Stand mit dem Fokus „Internet of Things“ in der „Industrie 4.0“: Die TeDaLoS GmbH, ein Start-up aus Österreich, das ihr IoT-System zur digitalen Bestandsüberwachung präsentiert. Damit überwachen bereits namhafte Unternehmen in Echtzeit exakte physisch verfügbare Menge, Zustand und den Lager- oder Transportort ihrer Ware – aus der Ferne, unabhängig von Checkpoints oder manuellen Prozessen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Dem Plastiksackerl geht es an den Kragen

Am 5. Dezember 2018 hat das von der Bundesregierung angekündigte Totalverbot von Plastiksackerln ab 2020 den Ministerrat passiert. „Wir setzen damit einen Meilenstein im Umweltschutz“, so die zuständige Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger.