Peter Oswald verlässt Mondi

Veröffentlicht am: 15.01.2019

Knalleffekt zum Jahresbeginn. Am 10. Jänner 2020 gab Mondi bekannt, dass der seit 2017 amtierende CEO, Peter Oswald mit Ende März seine Tätigkeit für den Konzern beenden wird und man darüber eine entsprechende Vereinbarung getroffen hat. Die Hintergründe für die überraschende Entscheidung sind noch kommuniziert worden, wohl auch um den Aktienkurs nicht weiter zu belasten. Bis zur Neubesetzung des Amtes übernimmt interimistisch CFO Andrew King die Führung.

Mittlerweile ist nun auch bekannt, was Peter Oswald in Zukunft machen wird. Der Aufsichtsrat der Mayr-Melnhof Karton Aktiengesellschaft hat ihn zum neuen Vorstandsvorsitzenden und CEO des Unternehmens für eine Funktionsperiode von fünf Jahren bestellt. Peter Oswald wird ab 01. April 2020 Mitglied des Vorstandes. Dr. Wilhelm Hörmanseder, seit 18 Jahren CEO der Mayr-Melnhof Karton AG, wird am 01. Mai 2020 nach 30 Jahren in der MM-Gruppe, 25 davon im Vorstand, an Peter Oswald übergeben. 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...