Lintec bringt Haftetiketten für schwierige Oberflächen

Veröffentlicht am: 13.05.2019

Mit dem UH5070 hat Lintec ein neues Etikettenmaterial mit superstarker Haftkraft auf den Markt gebracht, das dank seines sehr aggressiven Klebers problemlos auf schwierigen Oberflächen verwendet werden kann. Zielgruppe sind Kunden, die Polyesteretiketten für Highend-Anwendungen und Industriekomponenten benötigen. Es zeichnet sich gegenüber konventionellen Etikettenmaterialien durch außergewöhnliche Hafteigenschaften aus und haftet hervorragend auf rauen und strukturierten Oberflächen. Auch bei Klebstoff-auf-Klebstoff-Anwendungen ist die Haftkraft hoch, sodass der Einsatz auch als Schlaufenetikett möglich ist. „Sehr viele Oberflächen – etwa strukturierte oder niederenergetische Untergründe, mit Schaumstoff oder Talkum gefüllte Kunststoffe, aber auch pulverbeschichtete oder galvanisierte Metalle – können bei herkömmlichen Klebstoffen Probleme bereiten“, erläutert Soichiro Fujinaga, technischer Leiter von Lintec Europe. „Das Etikettenmaterial UH5070 hat eine hervorragende Haftung auf diesen schwierigen Oberflächen. Sie zeichnen sich nicht nur durch eine herausragende Haltbarkeit aus, sondern lassen sich auch sauber verarbeiten, mit allenfalls minimalem bis zu keinem Kleberbluten in der Druckmaschine oder bei Endanwenderverfahren wie dem Thermotransferdruck.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...