Ball erhält als erster Getränkedosenhersteller ASI Zertifizierung

Veröffentlicht am: 09.03.2020

Die Ball Corporation hat für alle 23 Werke in Europa, im Nahen Osten und Afrika die Zertifizierung der Aluminium Stewardship Initiative (ASI) erhalten und erfüllt – als erster Getränkedosenhersteller weltweit – alle ASI-Grundsätze in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung.

Ball hat die Zertifizierungen „ASI Performance Standard“ sowie „Chain of Custody (CoC) Standard“ erhalten. Ersterer misst die Anstrengungen eines Unternehmens in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Neben Vorgaben zur Reduzierung von Treibhausgasen und Emissionen erfasst der Standard auch den Umgang mit Abfallprodukten der Aluminiumproduktion, mit Wasserressourcen sowie Fragen der biologischen Vielfalt. Zudem sind Unternehmen aufgefordert den gesamten Lebenszyklus zu betrachten und das Recycling voranzutreiben. Weitere Standards betreffen unter anderem die Unternehmensintegrität und Menschenrechte.
Der ASI CoC Standard beschreibt, unter welchen Voraussetzungen Aluminium eine Zertifizierung entlang der gesamten Wertschöpfungskette erhalten kann. Im Fall von Ball verknüpft er alle nach ASI Performance Standard zertifizierten Tätigkeiten – vom Bauxitabbau und dem Einschmelzen über das Gießen und Walzen bis hin zur Dosenproduktion und der Abfüllung.
ASI ist eine Multi-Stakeholder-Initiative mit dem Ziel, eine verantwortungsvolle Gewinnung und Produktion von Aluminium sowie einen ressourcenschonenden Umgang mit Aluminiumprodukten entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Aluminiumsektor zu gewährleisten. In einer Zeit, in der Verbraucher mehr Nachhaltigkeit für verpackte Waren fordern, möchte die Aluminium Stewardship Initiative das tun, was die Forestry Stewardship Council (FSC) Zertifizierung für Papier und Holz getan hat – nachhaltiges Handeln der Aluminiumindustrie für die Allgemeinheit sichtbar machen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...