Constantia Flexibles in A-Liste des CDP aufgenommen

Veröffentlicht am: 29.01.2020

Das Unternehmen hat es auf die prestigeträchtige „A-Liste” des CDP (Carbon Disclosure Project) – einer gemeinnützigen globalen Plattform für die Offenlegung von Umweltdaten – geschafft.
Constantia Flexibles‘ Maßnahmen zur Senkung der Emissionen, Minderung von Klimarisiken sowie Entwicklung einer CO2-armen Wirtschaft wurden basierend auf den Daten, die das Unternehmen in CDPs „Climate Change“-Fragebogen im letzten Jahr offengelegt hat, anerkannt. Unter tausenden bewerteten Unternehmen gehört Constantia Flexibles damit zu den 179 Unternehmen, die es an die Spitze geschafft haben.
CDPs jährlicher Prozess zur Offenlegung und Bewertung von Umweltdaten ist weithin als Goldstandard für Umwelttransparenz von Unternehmen anerkannt. Im Jahr 2019 forderten mehr als 525 Investoren (mit einem Vermögen von über 96 Billionen US-Dollar bzw. rund 87 Billionen Euro) und 125 große Einkaufsorganisationen (mit einem Beschaffungsvolumen von 3,6 Billionen US-Dollar bzw. rund 3,3 Billionen Euro) Unternehmen auf, über die CDP-Plattform Daten zu Umweltauswirkungen, -risiken und -chancen offenzulegen. Mehr als 8.400 Unternehmen kamen dieser Forderung nach.
CDP bewertet diese Unternehmen anhand einer detaillierten und unabhängigen Methodik auf einer Skala von A bis D, basierend auf der Vollständigkeit und des Umfangs der Berichterstattung, des Bewusstseins und des Managements von Umweltrisiken, sowie der Demonstration von „Best Practice“ im Umweltbereich, wie beispielsweise ambitionierte und bedeutsame Ziele. Jene Unternehmen, die keine oder unzureichende Informationen preisgeben, wurden mit einem F gekennzeichnet.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Ausgezeichnete Österreicher bei FINAT Awards

Eines ist sicher, Etikettenhersteller aus Österreich werden ihrer professionellen Rolle jedes Jahr gerecht und gewinnen Auszeichnungen trotz starker internationaler Konkurrenz. So freut es uns, dass auch in diesem Jahr drei Unternehmen bei der Verleihung in Kopenhagen reüssierten.