Tomaten natürlich verpackt

Veröffentlicht am: 15.12.2020

SanLucar setzt verstärkt auf umweltfreundliche Verpackungen und beginnt die tunesische Tomatensaison mit der neuen Tomaten-Naturtüte. Die aufmerksamkeitsstark gestaltete Konfektion besteht zu 100 Prozent aus FSC-zertifiziertem Papier und ist vollständig recycelbar. An jeder Tüte hängt ein Papieranhänger, ebenfalls aus FSC-Papier, der über den Geschmack der Tomaten informiert. „Kirschen und Trauben bieten wir bereits in der Naturtüte an, und der Erfolg ist beachtlich“, bemerkt stolz Kathrin Ampferl, Packaging Director bei SanLucar. „Vorab haben wir die Tomaten in der Naturtüte in einigen Märkten getestet. Das Ergebnis war sehr zufriedenstellend. Wir können durch die neue Verpackung vollständig auf Plastik verzichten und hatten weniger Abschreibungen als bei Plastikverpackungen, da sich keine Feuchtigkeit bilden konnte. Wo es möglich ist, verzichten wir auf Kunststoff. Unser aller gemeinsames Ziel ist ganz klar: Weniger bis gar kein Plastik, dabei aber die Qualität und das Shelf life im Auge behalten“ stellt Ampferl fest.

In den Wintermonaten stammen die Tomaten aus der Oase „El Hamma“ in Tunesien. Würde SanLucar im Winter Tomaten in Deutschland anbauen, müssten diese beheizt und beleuchtet werden, was wiederum einen viermal höheren CO2-Ausstoß produzieren würde als der Transport der sonnengereiften Tomaten von Tunesien nach Deutschland und Österreich. In der Oase befindet sich zudem eine heiße Thermalquelle. Um Energie zu sparen, werden mit ihrer Abwärme in kalten Nächten die Gewächshäuser beheizt. Wiederaufgefangen und abgekühlt befeuchtet das Thermalwasser die Tomaten und verleiht ihnen durch seine Mineralien ihr besonderes Aroma. Zudem werden 30 Prozent des Bewässerungswassers wiederverwendet.
Dank der intensiven Sonneneinstrahlung und der geringen Luftfeuchtigkeit sind Schädlinge selten. Sollte es dennoch zu einem Befall kommen, werden natürliche Methoden zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt und lediglich in Notfällen wird zu Pflanzenschutzmittel gegriffen.
„El Hamma“ ist aber nicht nur eine Oase für die Natur. Mit zahlreichen sozialen Projekten unterstützt SanLucar Familien vor Ort.

Kommentar

Systemrelevanz…

Wie oft haben wir in den letzten Wochen den Begriff der „Systemrelevanz“ gehört. Per Definition bezeichnet man als „Systemrelevanz“ oder „too big to fail“ Institutionen wie Staaten und deren Glieder, auch Banken, Konzerne, Massenmedien und ähnliche Organisationen, die so systemstabilisierend sind, dass ihr Ausfall die herrschende Hegemonie ...